E-Mail Mo. - Fr. 09:00-16:00 Uhr
Reisesuche öffnen

Suchergebnis filtern

 
von 0 bis 10

Das Vinschgau aktiv genießen! - 5 Tage

PDF drucken
Termin:
31.08.2022 - 04.09.2022

Eine abwechslungsreiche Mischung aus leichten Wanderungen und ausgesuchten Kultur- und Genusserlebnissen!
Das Vinschgau im äußersten Westen Südtirols: vom Reschenpass bis Meran erstreckt sich diese Tal mit seinem ganz eigenen Mikroklima. Warme Tage, kühle Nächte, viel Sonne, wenig Regen: das gefällt nicht nur Besuchern, sondern ist auch für Weinbau und Obst- und Gemüseanbau sehr hilfreich. Dazu kommen mit Milch, Käse und Speck die hervorragenden Erzeugnisse aus der alpinen Viehhaltung, und fertig ist die ausgezeichnete „Vinschger Küche“. Im Genusshotel „Goldene Rose“ in Schlanders wird man Sie mit dieser ebenso verwöhnen wie bei den Genuss- Stationen der drei Erlebnistage dieser Reise. Mit einfachen Wanderungen entlang der berühmten Waalwege (an historischen Bewässerungskanälen) oder gemütlich am Ufer eines Bergsees erfahren Sie die wunderbare Natur der Region hautnah, einzigartige Kulturerlebnisse und zwei gemütliche Weinproben runden das Programm ab.

1. Tag, Anreise nach Schlanders:

Am Morgen startet Ihr komfortabler Reisebus in der Region Trier, ein weiterer Zustieg ist dann in Saarbrücken möglich. Am Bodensee verlassen Sie Deutschland, durch den Arlbergtunnel und über den Reschenpass erreichen Sie das Vinschgau. Schlanders, Ihr Übernachtungsort für die nächsten Tage, liegt ziemlich genau in der Mitte des Hochtals zwischen Reschen und Meran, perfekt also für die Erkundung der Region. Nach dem Zimmerbezug im Genusshotel „Goldene Rose“ bleibt noch etwas Zeit zum Bummeln durch den gemütlichen Ort mit seiner kleinen Fußgängerzone – das Hotel liegt mitten im Ort! Das Abendessen nehmen Sie, wie auch an den Folgetagen, im hervorragenden Restaurant des Hotels in Form eines 5-Gang-Menüs (Vor- und Hauptspeise jeweils zu Wahl) ein.

2. Tag, Wanderung im Obervinschgau und Besuch in der Whisky-Destillerie in Glurns:
Wanderung Leitenwaal und Bergwaal, ca. 3 h Gehzeit, 150 hm bergauf, 200 hm bergab

Nach dem Frühstück vom vielfältigen Buffet, bei gutem Wetter auch im Innenhof genossen, starten Sie mit Ihrem Wander- und Genussguide Gianni im Bus in Ihren ersten Aktiv-Genuss-Tag. Nach ca. halbstündiger Fahrt starten Sie in Tartsch Ihre heutige Wanderung. Ohne große Steigungen wandern Sie entlang des Leitenwaals, schon bald kommen Sie an die archäologische Grabungsstätte Ganglegg, einer der wichtigsten bronzezeitlichen Siedlungen des Alpenraumes. Von dort geht es weiter über den Leiten- und Bergwaal-Weg, typisch mit Wegabschnitten auf Holzstegen oder in den Fels geschlagenen Passagen. Um die Mittagszeit kommen wir zu Fuß in Schluderns an, dort wartet das schönen Restaurant „Weißes Rössl“ auf Sie für die Mittagspause (nicht inklusive, aber für Sie reserviert). Nach dem Essen geht es mit dem Bus nach Glurns, die kleinste Stadt Südtirols. Nach einem kurzen Rundgang durch den malerischen Ort mit komplett erhaltener mittelalterlicher Stadtmauer besuchen Sie Italiens erste Whisky-Destillerie „Puni“ mit Rundgang und kleiner Probe. Abschließend fahren Sie wieder „hinunter“ nach Schlanders. Abendessen im Hotel.

3. Tag, Wanderung zum Schloss Juval und Weinprobe:

Wanderung Schnalserwaal und Stabnerwaal, ca. 3 ½ h Gehzeit, 250 hm bergauf und bergab

Auch heute stärken Sie sich wieder am leckeren Frühstücksbüffet, bevor es mit dem Bus ca. ¼ h talabwärts nach Kastellbell-Tschars geht. Heute machen Sie eine Rundwanderung ab/bis Tschars, mit reichlich Pausen in Sachen Genuss und Kultur. Nach kurzer Besichtigung der Pfarrkirche geht es auf den Weg entlang des Schalserwaals. Diesen verlassen Sie unterhalb von Schloss Juval und steigen kurz und kräftig dort hinauf. Oben belohnen Sie sich zuerst mit dem Besuch des im Schloss untergebrachten „Messner Mountain Museums“ und anschließend mit dem Mittagessen im Schlosswirt (nicht inklusive, aber für Sie reserviert). Nach dem Essen wandern Sie auf dem Stabner Waalweg wieder Richtung Tschars. Oberhalb des Ortes wartet im Weinhof „Himmelreich“ eine Weinprobe auf Sie, bevor Sie wieder hinunter in den Ort gehen. Der Bus holt Sie dort ab und bringt Sie nach Schlanders zurück. Abendessen im Hotel.

4. Tag, Wanderung im Schnalstal und Weinprobe:
Wanderung um den Vernagt-Stausee, ca.2 ½ h Gehzeit, 100 hm bergauf und bergab

Der dritte Aktiv-Genuss-Tag startet wieder mit dem leckeren Hotelfrühstück, dann bringt Sie der Bus ins Schnalstal. Nach einer knappen Stunde Fahrt erreichen Sie auf 1700m Höhe den Ort Vernagt am gleichnamigen Stausee. Ein schöner Rundwanderweg mit zwei schönen Hängebrücken und tollen Blicken über den See versüßt Ihnen den Vormittag. Wieder zurück am Bus geht die Fahrt talabwärts nach Karthaus. Der Ort ist aus einem Karthäuserkloster entstanden, die Überreste des Klosters werden Sie mit Gianni besichtigen. Vorher kehren Sie aber ein im Restaurant des Hotels „Goldene Rose“ (nicht verwandt oder verschwägert mit Ihrer gleichnamigen Heimat auf Zeit in Schlanders) ein (nicht inklusive, aber für Sie reserviert). Nach dem Rundgang durch den Ort bringt Sie der Bus wieder aus dem Schnalstal hinaus, in Kastelbell wartet Martin Pohl und sein Team im „Köfelgut“ mit einer Weinprobe auf Sie. Danach Rückfahrt nach Schlanders, Abendessen im Hotel.

5. Tag, Rückreise in die Heimat:

Ein letztes Frühstück dürfen Sie noch im Hotel „Goldene Rose“ genießen, dann heißt es Abschied nehmen. Der Bus bringt Sie über den Reschenpass zurück nach Österreich und bei Bregenz wechseln Sie wieder nach Deutschland. Am späten Nachmittag ist Saarbrücken wieder erreich, ca. 1 ½ Stunden später die Region Trier.

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen, maximal 18 Personen.

Veranstalter: Reisebüro Scharff e.K. Jacobsstraße 19, 54662 Speicher

  • Busreise ab/bis Trier oder Saarbrücken (weitere Zustiegsorte auf Anfrage) im komfortablen Fernreisebus
  • 4 Übernachtungen mit Halbpension im sehr schönen 3*-superior-Genusshotel „Goldene Rose“ in Schlanders
  • Abendessen im Rahmen der Halbpension als 5-Gang-Menü
  • deutschsprachige Reiseleitung und Führung auf den Wanderungen durch Kultur-Genuss-Guide Gianni Bodini von Tag 2-4
  • zwei Weinproben, im Himmelreich-Hof bei Tschars und im Köfelgut in Kastellbell
  • Besichtigung der Whisky-Destillerie „Puni“ in Glurns mit kleine Verkostung (2 Whiskys)
  • Besuch und Besichtigung Schloss Juval „Messner Mountain Museum“
  • Reiseliteratur zum Genusstal Vinschgau

31.08.2022 - 04.09.2022 | 5 Tage

Hotel Goldene Rose Superior

 
Details
  • Doppelzimmer pro Person
    1049 €
  • Doppelzimmer zur Alleinbenutzung
    1128 €

Hotel Goldene Rose Superior

 

Familie Wielander heißt Sie herzlich willkommen im Genusshotel Goldene Rose in Schlanders. Sie wohnen hier in einem der schönsten und traditionsreichsten Hotels in Schlanders mit Geschichte, Charme und Stil – und zwar seit über 100 Jahren. Das Hotel liegt direkt auf dem Hauptplatz im Herzen der malerischen Fußgängerzone von Schlanders. Umgeben von kleinen Gassen, Straßencafés und einer Vielzahl an Geschäften entfaltet das Dorf hier seinen ganz eigenen Charme. Das junge Küchenteam des Hauses verwöhnt Sie mit schmackhaften Südtiroler Köstlichkeiten und italienischen Leckerbissen und macht die Goldene Rose zum wahren Genusshotel.
Die modern eingerichteten Zimmer sind mit einer Dusche, zum Teil auch mit einer Wanne ausgestattet, im Bad finden Sie einen Fön und einen Kosmetikspiegel vor. Zudem erwarten Sie ein Flatscreen-TV mit Satellitenempfang, ein Telefon mit Direktwahl, ein Zimmersafe und ein Balkon. Einige Zimmer verfügen über eine Privatterrasse, manche über einen direkten Zugang zur großen Sonnenterrasse.

Ihr Reiseleiter Gianni Bodini:
Im Jahre 1948 in Laas geboren. Nach häufigen und ausdauernden Reisen und verschiedenen Berufserfahrungen in den Vinschgau zurückgekehrt, wo er zu Hause ist. Fotograf und Publizist, Autor mehrerer Bücher, die Aspekte der alpinen Kultur beleuchten. Redakteur der Kulturzeitschrift »Arunda«; Fotograf für den »Vinschger Wind«. Er schreibt Reportagen für verschiedene nationale und internationale Magazine und legt Jahr für Jahr mindestes 1000 Kilometer auf Vinschger Wanderpfaden zurück, um dieses Land und seine Bewohner besser kennen zu lernen. Interessiert sich für Archäologie und liebt gutes Essen.

Hinweis zu den Wanderungen:
Die Wanderungen an den Tagen 2 bis 4 dieser Reise erfordern keine besondere Fitness, man sollte aber problemlos in der Lage sein, 3h auf teils unbefestigten Wegen mit bis zu 250 Höhenmetern Unterschied zu gehen. Es empfehlen sich dafür Leichtwanderschuhe. Ein Tagesrucksack für die Mitnahme von Regenjacke oder Schirm sowie Wasser und Snacks für unterwegs sollte Bestandteil Ihres Reisegepäcks sein.

powered by Easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk