E-Mail Mo. - Fr. 08:00-16:00 Uhr
Reisesuche öffnen

Suchergebnis filtern

 
von 159 bis 4150

Aktuelles

Hier finden Sie die Reisen aus unserer aktuellen Bewerbung.

Maramures & Bukowina - Eine Erlebnisreise im Norden Rumäniens - 8 Tage

PDF drucken
Termin:
21.09.2019 - 28.09.2019

Die Region Maramures liegt ganz im Norden Siebenbürgens und ist sowohl für seine traditionellen Sitten und Gebräuche, die Kultur des Holzschnitzens und die hölzernen Kirchen bekannt. Dem Besucher eröffnen sich hohe, von den unberührten Wäldern bedeckte Berge, leichte Hügel und Täler mit traditionellen Siedlungen und spektakuläre Naturschutzgebiete.
Die Bukowina ist das Land der fruchtbaren und sanften Hügel und in den Höhenlagen bewaldet. Deshalb wird es das "Buchenland" genannt. Weit bekannt sind die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehörenden Moldauklöster mit ihrer in Europa einzigartigen, farbenprächtigen Bemalung. Die Mönche der Klöster wollten auch dem einfachen Volk, das weder Schreiben noch Lesen konnte, die Inhalte der Heiligen Schrift näher bringen und verwendeten die Innenwände, Fassaden und Schutzmauern der Klöster um in farbigen Zeichnungen, Malereien und Fresken Szenen und Gleichnisse aus der Bibel darzustellen.

 

1.Tag: Anreise Cluj Napoca
Transfer nach Hahn und Flug mit Wizzair nach Cluj Napoca (Klausenburg). Hier erwarten Sie die Reiseleitung und der Bus für Ihre nun beginnende Rundreise.
Transfer zum Hotel und Zimmerbezug. Anschließend Abendessen und Übernachtung.

2.Tag: Baia Mare - Sighet (ca. 255km)
Nach dem Frühstück erster Teil der Stadtführung in Cluj Napoca, der zweite Teil findet am letzten Tag vor der Abreise statt. Sie sehen u.a. das Stadtzentrum mit orth. Kathedrale, dass Nationaltheater und die Michaelskirche. Anschließend verlassen Sie die Universitätsstadt in Richtung Norden und erreichen die waldreichsten Regionen Rumäniens. Erster Halt ist in Baia Mare, die Hauptstadt des Kreises Maramures. Spaziergang im schönen Altstadtzentrum mit dem Stefan-Turm aus dem 15.Jahrhundert. Die Reise führt weiter nach Sapanta. Hier besuchen Sie den „Heiteren Friedhof“, welcher aufgrund der leuchtend blauen Holzkreuze mit persönlichen Inschriften über den Verstorben, europaweit bekannt ist. Die letzte Station des heutigen Tages ist Sighetu Marmatiei. Der Ortsname hat historische Wurzel und geht auf den dakischen Begriff „seget“ für Festung zurück. Abendessen und Übernachtung.

3.Tag: Holztraditionen & Ikonenmalerei (ca. 80km)
Nach dem Frühstück kurzer Stadtrundgang in Sighet. Danach fahren Sie nach Vadu Izei. Auf einem traditionellen Maramures-Hof empfängt man Sie zum Mittagessen. Ebenso lernen Sie hier die Kunst der Ikonenmalerei kennen. Nach einem Blick in eine typische Holzschnitzwerkstatt geht die Reise weiter durch das Iza Tal. Hier reihen sich die kleinen Dörfchen mit Kirchen und Klöster wie Perlen aneinander. Besonders sehenswert ist die große Klosteranlage in Barsana und die Holzkirche von Rozavlea.
Nach einem erlebnisreichen Tag erreichen Sie am Abend Viseu de Sus (Oberwischau). Abendessen und Übernachtung.

4.Tag: Fahrt mit der Wassertalbahn ab Viseu des Sus
Heute erwartet Sie ein einmaliges Erlebnis. Sie fahren mit der Wassertalbahn ins Vale Vaser. Die im deutschen meist als „Wassertalbahn“ bezeichnete Waldbahn von
Viseu de Sus ist ein einzigartiges Kulturgut. Auf einem Streckennetz von fast 60 km verkehren noch bis heute holzbefeuerte Dampflokomotiven, womit die Viseu de
Sus wohl die weltweit einzige noch echte Waldbahn mit Dampfbetrieb darstellt. Die Schmalspurbahn führt kurvenreich über Brücken und durch Tunnel entlang dem Wasserfluss in ein wildromantisches Karpatental. Die Bahn erschließt dort ein riesiges Waldgebiet, wo weder Straßen noch Dörfer existieren, dafür aber noch Wolf und Bär
heimisch sind. Am späten Nachmittag Rückkehr im Hotel.
Abendessen und Übernachtung.

5.Tag: Prislop Pass-Bukowina (ca. 200km)
Heute führt die Reise weiter Richtung Osten. Von der traditionsreichen Maramures-Region führt die Reise in die Bukowina, weltbekannt für die ausbemalten Klöster.
Auf der landschaftlichen beeindruckenden Strecke überqueren Sie den Prislop und erreichen gegen späten Nachmittag Ihr Übernachtungshotel in der Bukowina.
Abendessen und Übernachtung.

6.Tag: Klöster Moldovita, Sucevita & Voronet
Drei der einzigartigen Moldau-Klöster werden Sie heute besichtigen: Moldovita, Sucevita und Voronet. Obwohl jedes dieser Klöster in seiner Art einzigartig ist, sind alle
doch einer Epoche zuzuordnen. Um 1530 entstanden, haben die Fresken bis heute nichts von ihrer leuchtenden Schönheit verloren und zeigen nicht nur sakrale, sondern
auch weltliche und politische Motive. Der Bau der Klöster wurde im damaligen Fürstentum Moldau von Stefan dem Großen und seinen Nachfolgern veranlasst. Am Abend Rückkehr ins Hotel. Abendessen und Übernachtung.

7.Tag: Bukowina - Cluj Napoca (ca. 300km)
Nach dem Frühstück reisen Sie zurück in Richtung Siebenbürgen. Sie überqueren die Ostkarpaten über den Tihuta Pass. Aufenthalt zum Fotostopp am Hotel „Castel Dracula“. Genau hier soll nach Bram Stokers Roman „Dracula“ das Schloss des Grafen gestanden haben. Am frühen Nachmittag erreichen Sie das Städtchen Bistrita
(Bistritz). Stadtrundgang in der schönen, gemütlichen Altstadt. Am Abend erreichen Sie wieder Cluj Napoca zum Abendessen und Übernachtung.

8.Tag: Rückflug Cluj Napoca
Nach dem Frühstück unternehmen Sie noch den zweiten Teil der Stadtführung. Anschließend erfolgt der Transfer zum Flughafen, Verabschiedung vom Reiseleiter und der Rückflug nach Hahn. Nach der Landung werden Sie wieder von unserem Transferbus erwartet und zum Ausgangspunkt der Reise gebracht.


Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen,
Maximal: 30 Personen

(Programmänderungen vorbehalten)

 

 

Veranstalter: Reisebüro Scharff e.K. Jacobsstraße 19, 54662 Speicher

  • Transfer von Wittlich, Bitburg und Trier zum Flughafen Hahn und zurück
  • Flug mit Wizzair ab/bis Hahn inkl. aller Steuern, Aufgabegepäck und Platzreservierung
  • Busbeförderung ab/bis Flughafen Cluj Napoca im modernen Reisebus
  • deutschsprachige Reiseleitung für die gesamte Reise ab/bis Flughafen
  • 7 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet in guten 3- bzw. 4-Sterne-Hotels
  • 7x Abendessen als 3-Gang-Menü im Hotel
  • 1x Mittagessen auf einem typ. Bauernhof in Maramures
  • Besuch eines Ikonenmalers, Erklärungen und Vorführung
  • Besuch einer Holzschnitzwerkstatt
  • Besichtigung Klosteranlage Barsana
  • ca. 6-stündiger Ausflug mit der Wassertalbahn ab Viseu de Sus
  • ausführliche Stadtbesichtigung in Cluj Napoca
  • Besichtigung der orth. Kathedrale und der Michaelskirche
  • Stadtrundgang restaurierten Altstadtkern von Baia Mare
  • Klösterrundfahrt in der Bukowina
  • Besuch des Ostereier-Museums in Vama mit Vorführung der Wachsmalkunst
  • kleiner Rundgang in der Altstadt von Bistrita
  • Eintrittsgelder für: „Heiterer Friedhof“ in Sapanta, Gefängnismuseum in Sighetu Marmatiei, Holzkirche in Rozavlea, Moldauklöster Moldovita, Sucevita, Voronet.




 

 

 

 

21.09.2019 - 28.09.2019 | 8 Tage

Mehrere Hotels während der Rundreise (Rumänien)

Details
  • Doppelzimmer pro Person
    1198 €
  • Einzelzimmer pro Person
    1352 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Transfer nach Hahn und zurück
    39 €

Mehrere Hotels während der Rundreise (Rumänien)

Hotel Napoca, Cluj Napoca
Das Grand Hotel Napoca liegt an der Mündung des Flusses Somesul Mic, 250 m vom Parcul Central entfernt. Die modern eingerichteten Zimmer verfügen über Teppichboden, einen Flachbild-TV sowie Kaffee- und Teezubehör. Das Restaurant serviert internationale Küche und bietet ein À-la-carte-Menü.

Gradina Morii, Sighetu Marmatiei
Im Gartenpark Mill am Fuße des Berges Solovan liegt das Hotel Gradina Morii. Die hellen, geräumigen Zimmer sind mit österreichischen Stilelementen eingerichtet. In allen Zimmern erwarten Sie Minibar und Kabel-TV sowie kostenfreies WLAN. Das Restaurant des Hotels serviert traditionelle rumänische Gerichte und internationale Küche.

Hotel Gabriela, Viseu de Sus
Das Hotel Gabriela liegt in der Region Maramureș, 1500 Meter vom Zentrum der Stadt Vișeu de Sus entfernt. Die historische Eisenbahn Mocanita erreichen Sie nach 2 km. Die modern eingerichteten Zimmer bieten Kabel-TV, kostenfreies WLAN, Minibar sowie ein Bad mit kostenfreien Pflegeprodukten und Haartrockner. Im À-la-carte-Restaurant genießen Sie traditionelle rumänische Spezialitäten sowie Gerichte aus aller Welt.

Hotel Gerald´s, Radauti
Das im Jahr 2007 eröffnete Gerald's Hotel befindet sich im Zentrum von Radauti in der Region Bucovina. Es bietet Zimmer mit Klimaanlage und kostenfreies WLAN. Das moderne Design und das „The Gerald's Restaurant & Bar“ mit internationaler Küche und regionalen Spezialitäten tragen zu einem angenehmen Aufenthalt bei.

powered by Easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk